"Wenn wir die Erde als lebenden und atmenden Organismus begreifen, können wir uns und auch die Erde heilen."
Thich Nhat Hanh, Liebesbrief an die Erde
 

 
Das Gewaesser
Wasser möchte in Bewegung sein, sich drehen und wenden von Beginn der Quelle bis zum Bach oder Fluss. Durch diese natürlichen Bewegungen ist/bleibt das Wasser "gesund".
 
Durch Begradigungen (Regulierungen, Leitungen, Rohre,…) wurde dem Wasser die Möglichkeit zur natürlichen Bewegung genommen. Es ist energiearm und kraftlos. Von seiner UR-sprünglichen KRAFT ist nichts mehr zu spüren.
 
Wenn ich zum Beispiel meine Hand in eine Schüssel voll Flusswasser halte, spüre ich, ob und wieviel Bewegung in diesem Wasser ist. Dreht und wendet es sich, ist es "gesund", spürt es sich "zäh" und bewegungsarm an, ist es "krank".
 
"Wasserheilung" ist in den verschiedensten Bereichen möglich:
Petra Kreuzer